Auf diesen Seiten stelle ich verschiedene Projekte aus der Reihe "AVR CP/M" vor.

Hierbei dient ein ATmega328 (wie er auch bei den Arduinos verwendet wird) dazu, einen Intel 8080 bzw. einen Zilog Z80 zu "emulieren" und die übliche Peripherie (Schnittstellen) bereit zu stellen. Einzig der Speicher (SRAM) und eine SD-Karte (Floppy) werden noch zusätzlich benötigt für einen minimalen Aufbau sowie eine USB-Schnittstelle zur Kommunikation mit einem Terminal (PC).

Die erste Stufe erfolgte auf Basis einer Lochrasterplatine.

Etwas stabiler und schicker dann auf einer richtigen Platine, genannt CP/M Stick.

Die "dickste" Ausbaustufe enthält auf der Platine auch gleich noch einen Parallax Propeller FPGA, welcher VGA und PS/2 Anschlüsse bereit stellt: CP/M mit VGA und PS/2 Tastatur

 

In einem eigenen Kapitel stelle ich das Projekt "Z180 Stamp" vor.